Hintergrund und Geschichte der Cranioschule

Blick in den Unterrichtsraum
Rudolf Merkel,
Gründer und Ausbildungsleiter der Cranioschule

Die Lehrinhalte in der Ausbildung und Fortbildung sind sehr praxisorientiert, und geprägt durch die reiche Berufserfahrung von Rudolf Merkel als Kinderarzt und als osteopathisch arbeitender Arzt.

Der theoretische Hintergrund der Ausbildung und die Anwendungen kommen aus der Cranialen Osteopathie nach W. G. Sutherland und der Biodynamischen Osteopathie nach Jim Jealous.

Die Schule wurde 1984 in Hannover gegründet und hat seit 1988 ihren Sitz in Zürich. Sie ist als Ausbildungsinstitut anerkannt von der Schweizerischen Gesellschaft für Craniosacral Therapie (Cranio Suisse®).

Die Geschichte der Cranioschule... erzählt durch ihren Gründer Rudolf Merkel:

"Meine erste Begegnung mit der Cranialen Arbeit war mit Robert Norett, D.C. Robert Norett ist Chiropraktor und Yogalehrer aus Venice (Kalifornien, USA). Er war Schüler von John Upledger und Viola Fryman. An seinem Institut Craniosacral Education Research Foundation habe ich ab 1983 über mehrere Jahre "Cranio Training" betrieben, mit einem folgenden dreimonatigem Praktikum.
Später bekam ich Kontakt zu John Upledger und verschiedenen Osteopathen, die das Sutherland Konzept unterrichten: Rollin Becker, Viola Fryman, Ann Wales, Richard Holding (einem Mitarbeiter von Rollin Becker und  Lehrer der Sutherland Teaching Foundation), sowie Joe Goodman und Bill Wright von der International Cranial Association, London. Seit 2004 bin ich in Weiterbildung für "Biodynamische Osteopathie" durch Jim Jealous und Tom Shaver.
Heute vermittle ich ein Konzept, das seine Wurzeln in der International Cranial Association und der Arbeit von Rollin Becker, D.O. hat. Meine eigenen Anteile kommen aus dem langjährigen Austausch mit Studierenden und Praktizierenden seit 1984, sowie aus meiner praktischen Erfahrung als osteopathisch und anthroposophisch arbeitender Arzt und Kinderarzt an der Seeklinik Brunnen (vormals Aeskulap-Klinik), meiner osteopathischen Kinder Praxis in Obfelden, sowie aus meinem Verständnis von Meditation.

1984 gründete ich in Hannover das Lehr-Institut CRANIO SACRAL Research & Education. Die seit damals gültigen inhaltlichen Schwerpunkte sind unter dem Leitbild beschrieben. Durch meinen Umzug in die Schweiz entstand 1988 das Institut CRANIO SACRAL Research & Education Zürich. In Zürich hat das Institut ein umfangreiches 3½ jähriges berufsbegleitendes Ausbildungskonzept angeboten, das in den Grundzügen bis heute weiter besteht. 

1994 entstand das erste Lehrer/innen Team der Schule mit Sonja Kriener und Marlene Wöhr. Sylvia Steinemann übernahm Vorbereitungsgruppen für die Prüfungen und die schriftlichen Arbeiten. Ab 2002 begann Silvia, gemeinsam mit Udo Blum, den Unterricht in Funktioneller Anatomie des CS Systems.
Seither betreut ein ständig wachsendes Schulteam die jährlich beginnenden Ausbildungsgruppen. Das Team ist besetzt mit professionellen Lehrern für verschiedene Anwendungen der CSO, sowie erfahrenen Mentorinnen und Mentoren.
Mit der Jahrtausendwende am 01.01.2000 erhielt die Schule einen neuen Namen: Schule für Craniosacrale Osteopathie Rudolf Merkel."

Die Cranioschule schwingt weiter...

Nach 4 x 7 Jahren kommt es zum Rollenwechsel in der  Schulleitung.
Per 2017 übernimmt Yves Bruggmann als geschäftsführender Partner die Geschicke der neu firmierten Cranioschule KmG. Rudolf Merkel fokussiert seine Aktivitäten auf die Lehrtätigkeit, und bleibt als Ausbildungsleiter in der Schule fachlich federführend.