Schulleitung und Dozenten der Cranioschule

Μέντωρinnen und Μέντωρen der Cranioschule

Das Mentorenteam im Jahr 2015 (von links nach rechts):
Bruno Rauber, Udo Blum, Manja Jansch, Andreas Tylla, Rudolf Merkel, Stephanie Duda, Sandra Jenny Gimmel, Evelyne Aebischer, Christa Hübener, Friedrun Fesenbeckh, Denise Rauber

Mentor (griechisch Μέντωρ) ist eine Gestalt aus der griechischen Mythologie:
Als Odysseus in Homers Odyssee in den trojanischen Krieg aufbricht, übergibt er seinen Sohn Telemachos und seinen Hausstand Mentor, seinem Freund und Altersgenossen. In die Gestalt Mentors schlüpft immer wieder auch die Göttin Athena, wenn sie ihrem Schützling Odysseus oder dessen Sohn mit Rat und Tat zur Seite stehen will.

In diesem Sinne sind die Mentorinnen und Mentoren der Cranioschule für die Studentinnen und Studenten in Ausbildung all dies:
Lehrer, Begleiter, ... und Mutmacher.

Das Mentorenteam deckt die praktischen Aspekte der Ausbildung ab:

  • kursbegleitender Unterricht (KBU) und begleitetes Üben
  • Feedback-Behandlungen
  • Standort-Gespräche
  • Korrektur und Besprechung der schriftlichen Fragenkataloge
  • Besprechung der Falldarstellungen
  • Behandlungen unter direktem Mentorat
  • Hospitanzen
  • Supervisionen

Alle Mentorinnen und Mentoren haben die Ausbildung an der Cranioschule mit dem Diplom abgeschlossen, eine medizinische Grundausbildung oder einen komplementärmedizinischen Beruf.